Schafe und Ziegen

Walliser Schwarzhalsziege

Sie ist für sehr viele Ziegenzüchter die schönste aller Ziegenrassen. Sie stammt aus der Schweiz und zeichnet sich durch eine fast geometrische Trennung der Haarfarbe aus. Der Kopf, Vorderbeine und der halbe Mittelleib sind schwarz. Die hintere Hälfte ist weiß (ebenfalls die Klauen). Alter und Umwelteinflüsse können das Schwarz etwas beeinträchtigen.

Ebenfalls besonders auffällig ist das lange Haar, was natürlich auch etwas zeitaufwendig in der Pflege ist. Bei einer Widerristhöhe von 70-80 cm (Böcke 85cm) können die Haare 30-50 cm lang werden.

Auch bei dieser Rasse sind beide Geschlechter gehörnt. Besonders das Gehörn des Bockes ist sehr wuchtig und imposant. Es ist elegant geschwungen und kann eine Spannweite von über einem Meter erreichen. 1991 schaffte der Bock "Harlekin" mit 1,24m den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.


Die Wallis sind sehr stolz. Sie scheinen zu wissen wie schön sie sind, denn selbst ihr Gang ist sehr elegant und atemberaubend. Trotz aller Schönheit ist sie eine robuste und anspruchslose Gebirgsziege mit einem ausgeprägten Maß an Eigensinn.
Wie bei unseren anderen beiden Rassen ist auch hier die Brunstzeit saisonal. Im Frühjahr erwarten die Muttertiere vorwiegend Einzellämmer und wir natürlich auch!